Wespen mögen keine Zitrusdüfte

Dank seiner 'Wespen weg'-Dose kann Dr. Herbert Rother jeden Morgen in Ziegelhausen stressfrei frühstücken. Foto: kaz

Von Karin Katzenberger-Ruf Heidelberg. Trotz Wespenplage kann Dr. Herbert Rother auf seiner Terrasse mit Blick über das Neckartal stressfrei frühstücken. Der Chemiker, der früher in der Nahrungsmittelindustrie tätig war, hat vor etwa fünf Jahren etwas erfunden, das die lästigen Insekten vertreibt. Es ist eine Kombination von drei ätherischen Ölen in saugfähigem Material und wird in der Dose "serviert". Die stellt der Chemiker einfach auf den Tisch und nimmt ein Exemplar auch mit, wenn er auswärts zum Kaffee trinken oder zum Essen eingeladen ist. Nachdem er den RNZ-Artikel "Die Plagegeister lauern überall" gelesen hatte, meldete er sich, um der Redaktion über seine Erfindung zu berichten. Schon seit zwei, drei Jahren kann man sein "Wespen weg" in einer Apotheke in Heidelberg-Ziegelhausen kaufen. Das Produkt lässt er bei einer Firma in Norddeutschland produzieren. Aber mit der Vermarktung klappt es noch nicht so recht. Rother hat inzwischen viele Apotheken und Drogerien in der Region sowie die Bäckerinnung angeschrieben und sein Produkt vorgestellt. Die Resonanz war bisher trotz der grassierenden Wespenplage in diesem Sommer aber gleich null. Der Chemiker hat an die 20 Mischungen ätherischer Öle getestet, bis er die passende fand. Was genau drin ist, will er natürlich nicht verraten. Nur so viel: Wespen können Zitrusdüfte, die die meisten Menschen als angenehm empfinden, gar nicht leiden, und machen den Abflug. Auf seiner Terrasse legt Rother einen "Köder" in Form einer Scheibe Brot, dick mit Brombeermarmelade bestrichen, aus. Steht die "Wespen weg"-Dose daneben, vertreibt das tatsächlich die eine vorbeischwirrende Wespe. Irgendwann ist das Insekt durch das ständige "Dose-auf-Dose-zu" allerdings offenbar verwirrt, bohrt mit seinem Rüssel einen ebenfalls ausgelegten roten Traubenhenkel an und scheint genüsslich den Saft zu schlürfen.        ⇒

 

 

 

 

"Wespen sind wild auf Süßes, aber auch auf Fleisch und besonders auf Schinken" weiß Rother. Aber dafür hat er ja seine Dose... Der Inhaber der Neckar-Apotheke, der das Produkt verkauft, bestätigt, dass "Wespen weg" wirkt. Nicht immer, aber meistens. Weil er keine Produkt-Werbung machen will, weist er darauf hin, dass es auch Sprays und Decken mit Duftstoffen gibt, um die lästigen Insekten zu vertreiben. Die Nachfrage sei derzeit groß, weil die Leute schon "sehr geplagt" seien, sagt er. Derweil treibt Rother mit den Wespen auch seine Spielchen, macht immer wieder den "Selbsttest", um zu erkunden, wie sie auf den Inhalt seiner Dose reagieren.

Ab sofort neuer Vertriebspartner!

Ab sofort haben wir einen neuen Vetriebspartner, bei dem Sie ausschliesslich unser Produkt "Wespen weg" bestellen können.

Wir freuen uns, dass wir die Firma SASA GmbH, Biologie-Chemie-Mechanik in Malsch, für unser Produkt begeistern konnten.

Sie erreichen die SASA GmbH unter nachfolgender Telefonnummer: 07253/21596 oder per Telefax: 07253/278556 oder unter nachfolgendem Link: www.trappens.de

Natürlich nehmen wir Ihre Bestellung auch gerne entgegen und leiten diese dann sofort weiter!